Traditionsabend im Gasthaus „Zum freien Stein“ in Buchheim
 Sebastian R. Schnitzer sang „Geh’n Sie mit der Konjunktur“ und Volker Kauder stimmt zu: Uns geht es gut. Die Konjunktur brummt
 
Wenn Bernd Mager  „Die Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe“ schmettert und dabei Karin Pfriender ansingt, wenn der ganze Saal „Ti amo“ singt, dann herrscht Hochstimmung und beste Laune im Gasthaus „Zum freien Stein“ in Buchheim. Was das mit Politik zu tun hat? Ganz einfach: der traditionelle „Bunte Abend“ diesmal am Ende der zweiten Woche der Sommertour des Bundestagsabgeordneten Volker Kauder, dient weniger der politischen Rede und Debatte, sondern fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl der großen CDU-Familie.
So eben auch in diesem Jahr.
Rappelvoll war das Lokal, als Volker Kauder seine Freunde begrüßen konnte, in bester Laune einer wieder einmal sehr gelungenen Sommertour, wie nicht nur er fand, und so war die Bühne erst mal frei für Sebastin R. Schnitzer und Fabian Huger, bekannt als „Man(n) sing Deutsch!“ mit ihrer Mischung aus Schlagern, Jazz und Kabarett. Wobei alleine schon die mimischen Glanzleistungen des von „Sebi“ am Piano für gute Laune sorgte.
Wenn dann aber im zweiten Teil Santina Intemperante mit ihrem italienischen Temperament und Karin Pfriender, „blond und verführerisch“ sowie Bernd Mager, der mit „Kalinka“ die russische Seele in den Saal zauberte, dann kochte der Saal fast über. Ob die beiden Damen im Duett, ob alle zusammen mit „Ti amo“ und „Die kleine Kneipe“ (die in diesem Fall wirklich fast zu klein war) schmetterten, es herrschte eine grandiose Stimmung.

Foto: Robert King
Foto: Robert King

Sie zogen alle Register ihres sängerischen, komödiantischen und schauspielerischen Könnens und ließen diesen Traditionsabend in Buchheim wieder einmal zu einem großen Erfolg werden.
Dazu kam ein von Bärbel Wintermantel präsentiertes Politquiz, das dann doch noch eine Spur politischen Überlegens notwendig machte. Und bei dem von Sebastian Schnitzer gesungenen Evergreens „Geh’n Sie mit der Konjunktur“ von Hazy Osterwald war dann auch die Brücke geschlagen zu der politischen Passage in der Rede von Volker Kauder, der darauf hinwies, dass es Deutschland gut gehe, dass die Konjunktur brumme, dass „wir mit viel Zuversicht in die nächsten Wochen und Monate gehen können“.
Und er dankte allen Akteuren ganz herzlich für die „begeisternden Auftritte“ sowie, last not least, seiner Mitarbeiterin Bärbel Wintermantel, die den Abend organisiert hatte und koordinierte und so die Grundlagen geschaffen hatte für einen „Bunten Abend“, der allen Beteiligten noch lange in guter Erinnerung bleiben wird. Und der zeigte, so Volker Kauder, dass „die CDU Politik macht für das Wohl des Landes, aber genau so auch zu feiern imstande ist: beides gehört zusammen.“